Nicht nur in einem Fitnessstudio gehört die Hantelbank zur absoluten Grundausstattung – und ist aus diesem Grund dort in der Regel mehrfach anzutreffen, sondern auch um effektives Krafttraining zu Hause praktizieren zukönnen, wird derartiges Equipment benötigt, da die Hantelbank Ausgangspunkt vielzähliger Übungen für den Muskelaufbau ist.

Einer der wichtigsten Vorteile des Gerätes – und deshalb in jedem Hantelbank Vergleich genannt – ist in der Tatsache begründet, dass damit vor allem die großen Muskelgruppen beansprucht und somit trainiert werden, wodurch der Aufbau von Muskelmasse erleichtert wird, was wiederum insbesondere Anfängern zugutekommt.

Das sogenannte „Splitten“ des Trainings – das gezielte, isolierte Trainieren von einzelnen Muskelpartien – wird Anfängern dagegen noch nicht empfohlen. Des Weiteren verbrennen die großen Hauptmuskeln mehr Kalorien in der Erholungsphase nach dem Training, wodurch der Aufbau von fettfreien Muskeln verbessert wird

Bewährte Hantelbank Übungen für das Training

Die Hantelbank ist vor allem aufgrund des dazugehörigen Bankdrückens – dem Stemmen einer Langhantel von einer auf dem Rücken liegenden Position aus (wodurch die Brustmuskulatur trainiert wird) – bekannt; allerdings sollte bei einem Hantelbank Vergleich nicht der Fehler gemacht werden, das entsprechende Gerät nur hinsichtlich seiner Eignung für das Bankdrücken zu testen, denn die Hantelbank ist ein sehr individuelles Fitnessgerät, mit dem eine Vielzahl an Übungen möglich sind. Aus diesem Grund sollen im weiteren Verlauf einige Übungen, die mit der Hantelbank ausgeführt werden, vorgestellt werden, sodass diese beim Hantelbank Vergleich ebenfalls berücksichtigt werden können.

Für die bereits erwähnte Brustmuskulatur lassen sich auf einer Hantelbank – neben dem Bankdrücken – mit zwei Kurzhanteln Butterfly-Bewegungen ausführen. Hierbei werden die Arme leicht angewinkelt und dann in unveränderter Position nach oben geführt, bis sich beide Hanteln berühren. Des Weiteren ist durch Schulterdrücken das Trainieren der Schultermuskulatur möglich – sofern sich die Rückenlehne der Bank entsprechend weit nach oben verstellen lässt (weiteres Kriterium, das es beim Hantelbank Vergleich zu beachten gilt).

Mit den angesprochenen Kurzhanteln lassen sich auf einer Hantelbank darüber hinaus Übungen für den Rücken (einarmiges Rudern in vorgebeugter Haltung) ausführen. Ferner sollte das jeweilige Gerät bei einem Hantelbank Vergleich dahingehend überprüft werden, ob es sich für Übungen für die Bauchmuskulatur eignet (unter anderem Sit-ups und Crunches).

Als besonders hilfreich erwiesen sich im Hantelbank Vergleich in dieser Hinsicht Hantelbänke mit Auflage, da diese die Möglichkeiten des Brauchtrainings deutlich erweitern. Für den Fall, dass die Möglichkeit nicht bestehen sollte, die infrage kommenden Geräte selbst einem Hantelbank Vergleich zu unterziehen, sei abschließend nochmals auf unseren Hantelbank Vergleich hingewiesen, dessen Ergebnisse ausführlich in einer Tabelle dargestellt sind – somit ermöglicht besagter Hantelbank Vergleich ebenfalls Rückschlüsse darauf, für welche Übung das entsprechende Gerät geeignet ist.

Da Hantelbänke eher für Muskelstärkung und -aufbau konzipiert sind, kann man mit ihnen keine Cardio- bzw. Ausdauerübungen machen, um das Herz-Kreislaufsystem zu stärken. Hier helfen stattdessen Heimtrainer und Laufbänder eher weiter. Interessante Vergleichs zu Laufbändern finden Sie beispielsweise auf Hometrainer-Vergleich.eu.

Ausgewähle Videos zu Muskeltraining auf der Hantelbank